VON FALL ZU FALL

Altervia proBusiness GmbH

Mit Beschluss des Amtsgerichtes Hanau vom 30.11.2011 (Az. 70 IN 360/11) wurde Frau Rechtsanwältin Hövel zur Insolvenzverwalterin in dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Altervia proBusiness GmbH, Hanau, bestellt. Bei der Schuldnerin handelt es sich um eine Zeitarbeitsfirma. Nachdem im vorläufigen Verfahren durch Vorfinanzierung von Insolvenzgeld die Löhne der Arbeitnehmer gesichert war, wurde noch zwei Monate im eröffneten Verfahren weitergearbeitet. Danach musste der Betrieb geschlossen werden. Eine übertragende Sanierung ist letztlich doch gescheitert.

UPDATE 28.07.2014 - An die Insolvenzgläubiger konnte eine Quote von 6,92% ausgeschüttet werden.

Es wurde die Nachtragsverteilung hinsichtlich zweier zu erwartender Quotenzahlungen aus zwei Insolvenzverfahren angeordnet - insoweit kann noch mit einer nachträglichen Quotenauszahlung gerechnet werden.

Zurück